AGB

Teilnahmebedingungen für Einzelberatungen, Seminare, Webinare, Workshops und sonstige Angebote

§ 1 Veranstaltungsinhalte

Die Beschreibung des Inhalts der jeweiligen Veranstaltung entnehmen Sie bitte den Angaben auf unserer Webseite  http://matthiasbrueckner.be/ . Hier werden die Themen und angestrebten Inhalte dem Grundgehalt nach wiedergegeben. Die individuellen Veranstaltungen und Angebote erfordern eine gewisse Flexibilität bei den zu bearbeitenden Themenkreisen. Daher kann aus der Beschreibung kein Anspruch auf konkrete Leistungen und/oder Erfolge abgeleitet werden. Eine Nachbereitung der Seminare, Webinare, etc. über das freiwillig durch Matthias Brückner angebotene Mass hinaus ist kostenpflichtig und gehört nicht zum Leistungsumfang der Veranstaltungen.

§ 2 Eigenverantwortliche Teilnahme und Abgrenzung zur medizinischen Behandlung

Der Teilnehmer erklärt durch seine Anmeldung die Bereitschaft zu einer selbstverantwortlichen Teilnahme und erklärt weiterhin, sich darüber bewusst zu sein, dass die Veranstaltungen als Hilfe zur Selbsthilfe zu verstehen sind. Keinesfalls darf in den Veranstaltungen ein Ersatz für schulmedizinische Untersuchungen und Behandlungen verstanden werden.  Es werden keine Diagnosen, Therapien oder Behandlungen im medizinischen Sinne durchgeführt oder sonst Heilkunde im gesetzlichen Sinne ausgeübt. Die Veranstaltungen sollen und können eine ärztliche Behandlung nicht ersetzen. Es werden seitens der Matthias Brückner weder direkt noch indirekt Versprechen abgegeben, dass eine Heilung von schulmedizinisch definierten oder sonstigen Krankheiten stattfindet oder stattfinden wird. Die Teilnehmer erklären mit ihrer Anmeldung, dass ihnen dies bekannt und bewusst ist und bei den Veranstaltungen keine ärztliche Behandlung stattfindet. Für die physische und psychische Gesundheit ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich.

§ 3 Teilnahmegebühren

Etwaige Bündelrabatte sind auf Anfrage und unter besonderen Umständen möglich. Die Entscheidung, ob solche gewährt werden liegt unbeschränkt bei der Matthias Brückner . Eine Anmeldung auf den Webseiten der Matthias Brückner gilt als Angebot zum Abschluss eines Vertrages. Dieser kommt erst zustande mit der Bestätigung seitens Matthias Brückner .

§ 4 Regeln zur Stornierung von gebuchten Veranstaltungen

Wenn Sie einen Termin für eine Veranstaltung nicht einhalten können, informieren Sie uns bitte frühzeitig. Wir behalten uns bei Stornierungen

weniger als

  • 75 Kalendertage vor dem ursprünglich geplanten oder gebuchten Veranstaltungstermin werden 50 % der Teilnahmegebühren als Stornierungspauschale erhoben.
  • 45 Kalendertage vor dem ursprünglich geplanten oder gebuchten Veranstaltungstermin werden 75 % der Teilnahmegebühren als Stornierungspauschale erhoben.
  • 21 Kalendertage vor dem ursprünglich geplanten oder gebuchten Veranstaltungstermin werden 100 % der Teilnahmegebühren als Stornierungspauschale erhoben.

Diese Regeln gelten unabhängig davon, ob am Tag der Buchung einer Veranstaltung mehr oder weniger als die oben angegebenen Tage bis zum Veranstaltungstermin verbleiben. Die verbleibenden Kalendertage am Tag der Stornierung sind zur Bestimmung der Stornierungspauschale entscheidend. Weiterhin gilt diese Regelung für den Gesamtpreis der Veranstaltung auch bzgl. mehrtägiger Veranstaltungen. Sollte der Wunsch geäussert werden bei einer Blockverantstaltung nur an einzelnen Veranstaltungsblöcken teilzunehmen, erfolgt keine anteilige Erstattung der Teilnahmegebühren.

Weiterhin ist darauf hinzuweisen, dass auch wenn nach den oben aufgeführten Regeln keine Stornierungspauschale anfällt im Fall einer zurückzuerstattenden Zahlung immer mindestens eine Stornierungspauschale von 50,- € anfällt.

§ 5 Bezahlung

Nach Buchung einer Veranstaltung wird (werden) diese in Rechnung gestellt. Die Zahlung der Teilnahmegebühren sind fällig spätestens 30 Tage vor Beginn der Veranstaltung oder entsprechender Anzahl von Tagen vor dem ersten Teil einer Blockveranstaltung.

Bei Gutscheinen ist zu beachten, dass diese nur für die Einlösung im Shop Matthias Brückner angewendet werden können und keine Barauszahlung oder Rückerstattung erfolgt. Gutscheine können nur einmal (es sei denn ausdrücklich anders angegeben) angewendet werden. Wird ein Gutschein eingesetzt für ein Produkt mit niedrigerem Wert als der Gutscheinwert, verfällt der Restwert des Gutscheins.

§ 6 Haftung

Matthias Brückner haftet für keinerlei Schäden im Zusammenhang mit dem Besuch / der Teilnahme an einer Veranstaltung und schuldet keinen Erfolg, gleich welcher Natur. Jeder Teilnehmer hat bei Präsenzveranstaltungen insbesondere, aber nicht ausschliesslich, auf mitgebrachte Dinge, zum Beispiel Wertgegenstände selber zu achten. Schäden aufgrund von Verlust, Diebstahl oder ähnlichem werden von Matthias Brückner nicht ersetzt. Bestehen oder entstehen Ansprüche eines Teilnehmers gegenüber einem Anbieter eines Veranstaltungsortes, die aus rechtlichen Gründen nur durch Matthias Brückner durchgesetzt werden könnten, tritt Matthias Brückner solche Ansprüche an die jeweiligen Teilnehmer ab.

Eine Haftung für Vorsatz und grober Fahrlässigkeit bleibt von dieser Regelung unberührt.

§  7 Aufzeichnungen, Hausrecht und Haftung für Wertsachen u. ä.

Das Mitschneiden von Bild und/oder Ton während einer Veranstaltung ist eine strafbare Urheberrechtsverletzung. Diese wird, sollte nicht zuvor schriftlich eine Genehmigung beim Veranstalter eingeholt worden sein, zur Anzeige gebracht. Mit dem Akzeptieren dieser Teilnahmebedingungen wird im Falle des Verstosses gegen dieses Verbot eine Vertragsstrafe in Höhe von 30.000 € fällig. Ein darüberhinausgehender Schadensersatzanspruch wird hierdurch nicht ausgeschlossen. Die Vertragsstrafe wird jedoch auf einen solchen Anspruch in Anrechnung gebracht.

Weiterhin wird von jedem Teilnehmer und jeder Teilnehmerin an einer Veranstaltung ausdrücklich akzeptiert, dass Matthias Brückner das Hausrecht an allen Veranstaltungen zusteht. Sollten Teilnehmer Veranstaltungen stören und auch nach Ermahnung den Verlauf der Veranstaltung negativ beeinflussen, werden diese ohne Anspruch auf Rückerstattung der entrichteten Teilnehmerbeträge oder ähnlichem aus dem Veranstaltungsraum entfernt und widersetzen sich einer solchen Anweisung nicht. Die Beurteilung, ob ein Verhalten als Störung empfunden wird, steht einzig der Matthias Brückner und den durch diese autorisierten Dritten zu. Das Ausschliessen ist bei Webinaren auch ohne vorherige Ermahnung zulässig.

Sollten Teilnehmer zu Veranstaltungen Wertsachen und/oder sonstige Gegenstände von Wert mitführen geschieht dies auf eigene Gefahr. Die Nutzung des Garderobenbereiches oder ähnlichen zur Verfügung gestellten Aufbewahrungsorten geschieht auf eigene Gefahr. Ein Anspruch auf Ersatz wegen Verlust, Beschädigung oder ähnlichem wird ausdrücklich ausgeschlossen.

§  8 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ungültig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages zwischen der Matthias Brückner und dem Teilnehmer im Übrigen nicht berührt. Die Vertragsparteien werden die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, die dem gewollten (wirtschaftlichen) Zweck der ungültigen Bestimmung sowie dem ursprünglich vereinbarten Vertragsinhalt möglichst nahe kommt. Dasselbe gilt auch für allfällige Vertragslücken.

§ 9 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Auf jegliche Vertragsbeziehungen mit Matthias Brückner ist Deutsches Recht anwendbar. Mit der Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich mit den hier aufgeführten Bedingungen einverstanden.