WENDE DEINEN BLICK. AUF DICH.

Dein Leben .. ist eine Reise. Eine Reise zurück zu dir. Alles hat Sinn.
Tiefen Sinn. Jeder einzelne Schritt, jeder Punkt, jede Erfahrung.

HIER GEHT ES UM VIEL MEHR.
HIER GEHT ES UM ALLES.

Du entdeckst, wie ein erfülltes Leben in deinen Potentialen funktioniert.
Wie du zurückfindest. In dein Schöpfertum. Zurück in deine Macht, Macht, Vertrauen und Gewahrsein über dich, dein Leben, deine Absichten.

Du erfährst, warum es so wie es ist, richtig ist. Warum du hinter deiner größten ANGST den findest, der du wirklich bist. Das es nichts zu tun gilt, um Dir zu eröffnen,
was deine Gaben sind.
Wer du wirklich bist. Wie du eine glückliche tiefe Partnerschaft lebst. Wie du zurück in deine Fülle findest.

Deine Ergebnislosigkeit (Partner, Liebe, Geld, Auto, Haus …. bestimmtes Ereignis) verliert an Wert, wenn du erkennst, dass du der Wert bist.

Erkenne deine Lebendigkeit, denn sie ist unendlich. Erkenne deinen Wert, den er ist absolut. Erkenne deine Macht, den sie ist ….. (gibt keine Worte dafür)

Es ist für alle lebenden Wesen ein Prozess, die Wirklichkeit in sich selbst zu erkennen und sich selbst zu erfahren.

Impulse & Tun. Seit langer Zeit folge ich (paar Ausnahmen) ausschließlich nur noch meinen Impulsen, setze sie dann auch sofort um. Dadurch läuft vieles wie von allein und mit einer wunderbaren Leichtigkeit.

Ich strahle Gelassenheit und Ruhe aus. Verharre in der tiefen Überzeugung, das alles gut ist. Egal, was du siehst oder hörst Wir müssen nicht mehr im Aussen arbeiten um Wertschätzung zu erhalten und dem anderen zu gefallen. Wir sind in unserer Individualität und Einzigartigkeit und werden darin gesehen und erkannt und geliebt dafür was wir wahrhaft sind. Nicht mehr für unsere Leistung und Darstellung. Es entsteht ein grosses Vertrauen und eine Ruhe miteinander und in uns Selbst.

Ich bin angekommen in meinem Leben. DANKE

WAHRHEIT IST IMMER LEICHT!

Alles, was sich nicht leicht anfühlt, ist nicht deine Wahrheit und nicht deine Absicht!
Und damit meine ich nicht die Situationen, Orte und Menschen und deren Verknüpfungen miteinander, die du durch deine erzeugte Illusion erschaffen hast – ich meine ausschließlich das Gefühl, dass du dazu hast – wie du darüber denkst!

Hör auf ein Problem daraus zu machen, zu analysieren, zu bewerten, zu interpretieren… Mach dich stattdessen weit – weite dich über deinen physischen Körper hinaus und erkenne, dass du mehr bist als dein physicher Körper.

Frage bei jedem Gefühl, das sich schwer anfühlt, ob es dein´s ist, oder jemandem anderen gehört. Wo fühlt es sich leichter an? 

Wenn es sich leichter anfühlt bei “jemand anderem” dann schickst du es einfach unanalysiert an den Absender zurück. Denn 98% deiner Emotionen sind gar nicht deine, sondern nur abgekaufte und übernommene Gefühle.

Wenn es sich als dein´s entpuppt. Frage ganz einfach und unbedarft, wie du dieses Gefühl von dir lösen kannst. Es gibt keine Standard-Antworten mehr, keine Regel, wie etwas zu sein hat. Es gibt nur noch DEINE Fragen, die deine ganz eigenen Antworten kreieren!

Du bist so machtvoll und so kreativ (sonst hättest du dir nicht diese ganzen absurden Probleme erschaffen)! 

Also, erlaubst du dir deine Macht und deine Kreativität JETZT in absoluter Liebe anzunehmen und mit ihr dein Leben zu kreieren?
Und erlaubst du dir, alles zu zerstören, was dieses schöpferische Leben verhindert, ablehnt, klein und unmöglich macht?
Was wäre, wenn der Sinn und Zweck deines Lebens darin besteht, einfach nur Spaß zu haben. Würdest du das wählen?

RISKIERE & GEWINNE


»Wer bin ich?«, fragte sich das Nichts. – INSPIRATION BY Vadim Zeland

»Wer bin ich?«, fragte sich das Nichts.
»Du bist ein Spiegel … ein Spiegel … ein Spiegel …«,
entgegnete die Reflexion einer Unmenge von Lichtflecken.
»Und wer bist du?«, fragte der Spiegel.
»Ich bin die Reflexion in dir.«
»Woher bist du gekommen?«
»Ich bin durch deine Frage entstanden.«
»Aber ich sehe nichts ringsumher, nicht einmal mich selbst.
Wie kann ich ein Spiegel sein? Ich bin doch ein Nichts!«
»Das hat schon alles seine Richtigkeit«, antwortete die Reflexion.
»Die Leere bist ursprünglich du selbst, ein unendlicher Spiegel,
denn in der Leere spiegelt sich das Nichts aus dem Nichts.«
»Und wie bin ich?«
»Du hast kein Aussehen.«
»Bin ich groß oder klein?«
»Ja.«
»Ja – was soll das heißen?«
»Sowohl als auch. Du bist so, wie du es dir vorstellst,
gleichzeitig unendlich groß und unendlich klein,
denn die Unendlichkeit und
der Punkt sind ein und dasselbe.«
»Seltsam. Und wo bin ich?«
»Du befindest dich jetzt im Variantenraum«, antwortete die Reflexion.
»Varianten wovon?«
»Wovon immer du willst. Der Variantenraum ist auch als Folge
deiner Frage entstanden. Alles, woran du denkst, wird dort erscheinen,
denn du bist ein grenzenloser Spiegel. Auf jede deiner Fragen
werden unzählige Antworten auftauchen.«
»Warum bin ich?«
»Um zu sein.«
»Und was kann ich?«
»Alles.«

WÄHLST DU DEN ZUSTAND ODER NUR DAS GEFÜHL VON LIEBE UND GLÜCK?

Ein Leben IM ZUSTAND von Liebe, Freiheit und Glück oder im ständigen Erschaffen von diesen Gefühlen? Weil du diese guten Gefühle so sehr brauchst, tust du ständig etwas dafür oder versuchst sie zu konservieren und DICH SELBST zu schützen!

Und so baust du dir ein Kartenhaus aus Gefühlen FÜR DIE SUCHT NACH DEN GUTEN GEFÜHLEN, das beim nächsten stärkeren Wind einfach umfällt. Und dann sind die anderen die Bösen und die anderen sollten doch bitte liebevoller mit dir umgehen… und so spielen Kartenspieler mit Kartenspielern… immer auf der Lauer kein Risiko einzugehen und im gegenseitigen Einvernehmen, sich mit Samthandschuhen anzufassen.

ERST WENN DU DIR ERLAUBST, Liebe, Freiheit, Gesundheit, Glück… NICHT MEHR ZU BRAUCHEN, können sie endlich SEIN!!! DANN KANN DER ZUSTAND ENDLICH SEIN!

Du glaubst, dass du dir das erschaffen musst, aber das ist eine Illusion!!! Das ist ausschließlich die Kooperation deiner Angst mit dem Verstand, dich immer in Bewegung zu halten! Und das wird anstrengend.

Du erzeugst einen Widerstand nach dem anderen. Du TUST nämlich alles NUR für deinen Verstand! Und deswegen kommt da von alleine nichts zurück.

Deine Liebe braucht keine Handlungen, keine Beweise und keine Rechtfertigungen…

Ja, stimmt, du glaubst nur, was du siehst! Ich sag: Du siehst nur, was du glaubst. Also erlaube dir, die Liebe und alles, was du dir wünscht, als Zustand zu sehen – dir zu glauben und dir zu vertrauen!

Denn nur was du WAHR NIMMST, kannst DU als Schöpfer zur WAHRHEIT machen!!!

Ein Leben im ZUSTAND von Liebe und Glück ist nicht schwer. Es ist nur schwer, wenn es nicht leicht gehen darf?


ERLAUBST DU DIR, DASS LEBEN EINFACH IST?

Der Zustand Liebe ensteht durch das Lieben deiner Widerstände.
Der Zustand Freiheit entsteht durch die Befreiung deiner Illusionen.
Der Zustand von Glück entsteht durch das Erlauben, von allem was ist!

RISKIERE & GEWINNE