MUT ZUM REICHTUM

MUT ZUM REICHTUM

Wollen wir nicht alle REICH sein? Reich an Liebe? Reich an Freude? Reich an Lebendigkeit? Reich an Materie? Reich an Geld? Genau reich an Geld!

Was löst es in uns aus, das zu sagen? Nennen wir uns doch so gern bescheiden, wenn wir mit dem Bewusstsein spielen, lehnen materiellen Reichtum fast ab und bewerten es als etwas, das uns verdirbt.

Gleichzeitig neiden wir dem anderen doch immer wieder seinen Reichtum! Und wir wundern uns, warum die anderen es schaffen Reich zu sein, und wir nicht.

Warum fangen wir nicht einfach an, selbst reich zu sein, und den Reichtum zu lieben? Genau das beginnt mit dem Bewusstsein.

Reichtum ist eine der höchsten spirituellen Ebenen und Geld eine der wichtigsten Nebensachen der Welt und ebenso eine spirituelle Austausch- und Bewegungsenergie.

Bewusstsein heisst nicht im Mangel zu Leben. Bewusstsein heisst sich, seine Fülle und seinen Reichtum selbst zu erschaffen und die absolute Freude im Spiel des Lebens zu sein.

– Roman Hafner


Was wäre, wenn du wirklich Spaß mit Geld haben könntest? Nicht, weil du genau das machst, was jemand anderes dir sagt, sondern weil du dich weiterbildest, deiner Intuition folgst und eigenverantwortlich lebst? Was wäre, wenn du eine ganz neue Beziehung zu Geld aufbauen und deine eigene Art und Weise finden könntest, gemeinsam mit Geld das Leben zu kreieren, das du dir tatsächlich wünschst?

Wenn du keine Geldprobleme hättest, was würdest du dann wählen?

Geld verändert die Menschen nicht – aber Geld potenziert, wer und was du bist. Bist du gut, macht Geld dich besser. Bist du ein großes Arschloch, wirst du ein Riesen-Arschloch.

– Will Smith

Darfst du Spaß daran haben, mit Geld zu spielen oder wäre das falsch? Und dürfen das auch die anderen?

Wieviel Freiheit lässt du dir durch deine Bewertungen, Begrenzungen und abgekauften Annahmen über Geld nehmen?

Die Freiheit mit Geld gibt es schon. Freiheit ist immer da. Die Frage ist nur, wählst du es?

Oder was würde schlimmstenfalls passieren, wenn du mit Geld frei umgehen könntest?

Dein Leben wirkt sich immer nach deiner Wahrheit aus.

Wenn du Geld willst, ist deine Wahrheit, dass du keines hast. Also zeigt dir dein Leben, dass du keines hast.

Wenn du Geld wählst, gehst du automatisch davon aus, dass es zur Verfügung steht. Also zeigt dir dein Leben Möglichkeiten dafür.

Verstehst du jetzt, was es bedeutet, ABSOLUT FREI ZU SEIN MIT GELD?

Es geht nicht mehr ums Wollen, sondern ums Wählen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.